Weblog von DB0EBA

Ein herber Rückschlag!

Nach dem wir alle sehr euphorisch ans Programmieren, Materialsammeln, Rechner besorgen usw. gingen, stellte sich in meinem Keller bald ein Sammelsurium von Relaismaterial ein.  

Jetzt wird es zäh...

Nach dem bis hier her alles sehr schnell ging und Wir auch wenig Probleme hatten kam es jetzt ziemlich dick. Das eigentlich für DB0EBA geplante Bosch Hardware, hat sich leider auf Grund eines Blitzschadens in jenseits verabschiedet und wir standen ohne Technik da.

Guter Rat war jetzt erst mal teuer.

Post von der Bundesnetzagentur, Außenstelle Mühlheim

Nach dem wir dann den Standort besichtigt und probeweise auch mal befunkt haben, beschlossen wir ein Rufzeichen und eine Frequenz zu beantragen. Dazu brauchten wir jemanden, der die Verantwortung übernimmt und nach dem das DB0EBA bei mir (Thomas DL3NGN)  im QRL steht, konnte ich mich schlecht wehren.

Eine Angenehme Überraschung

Nach dem sich nicht  wirklich etwas anbot, bin ich (Thomas DL3NGN) dann irgend wann zum Chef meines Chefs´Chef gegangen und habe ihn von unserer Idee erzählt.

Zitat: "Herr A., machen sie doch was sie wollen! Internet klären sie bitte mir unsere IT Abteilung, den Strom und die Räumlichkeiten können sie haben."

DB0EBA - eine Idee

Es war irgend wann im November oder Dezember 2007 als wir uns zum "Ham-Frühstück" getroffen haben und nicht nur über die Relaissituation im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen gejammert haben sondern das Problem angegangen sind.

Inhalt abgleichen